Aktuelle Vereinsnachrichten

Ostergrüße

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Freunde, Gäste und Gönner der Schützenvereinigung Hubertus-Alpenjäger 1919 e.V.
Wir wünschen Euch und Euren Lieben ein schönes Osterfest und den Schülern schöne Osterferien –  bleibt gesund damt wir uns hoffentlich, sobald es wieder möglich sein wird, im Schützenheim zum Clubabend treffen können (aktuell ist das nur sehr eingeschränkt und abhängig von den Inzidenzwerten mit Abstand auf unserem Vereinsgelände im Freien möglich).

Der Sportbetrieb läuft in kleinem Rahmen (so wie es die aktuellen Hygienevorschriften zulassen) an unseren Trainingstagen Mittwoch, Samstag und Sonntag nach vorheriger Anmeldung weiter.


Herzliche  Schützengrüße
Die Vorstandschaft

Rundschreiben an alle Mitglieder – Wiedereinstieg in den Schießsport

 

Bau einer Außenüberdachung und Wiedereinstieg in den Schießsport

 Liebe Mitglieder!

Nach gut vier Monaten ohne irgendein Vereinsleben gibt es wieder Hoffnung am Horizont und wir dürfen unsere Schießstände langsam wieder öffnen. Ein gemeinsamer Vereinsabend ist leider so schnell wohl noch nicht möglich (zumindest nicht im Gastraum), wir können jedoch wieder nach und nach unseren Sport ausüben.

Die Gaumeisterschaften und die Rundenwettkämpfe mussten leider vorzeitig abgebrochen werden. Es werden jedoch ab Mai 2021 bis Ende Juni 2021 offene Bezirksmeisterschaften in allen Disziplinen ausgetragen (sofern wir das von den gesetzlichen Auflagen her durchbringen). Diese Meisterschaften dienen in fast allen Disziplinen zur Meldung für die Deutsche Meisterschaft, nachdem die Bayerische Meisterschaft nur in wenigen Disziplinen ausgetragen wird. Dafür benötigt unser Sportleiter Roger Find dringend bis zum Wochenende Eure Meldung, wer welche Disziplinen bei den Bezirksmeisterschaften schießen will. Die PDF-Datei mit den Terminen und Austragungsorten ist auf allen Euch bekannten Homepages des Gaues, Bezirkes als auch bei uns im Verein veröffentlicht. Es gibt keine Limit Festlegung und jeder, der schießen möchte, erhält auch einen Startplatz bei den Bezirksmeisterschaften. Meldet Euch bitte zahlreich bei Roger an und nehmt an den Meisterschaften teil. Es gelten für alle die gleichen Bedingungen (wir hatten alle kein Training in den letzten Monaten). Deshalb bitte ich Euch mitzumachen, auch wenn die Leistungen oft nicht wie gewohnt sein werden. Es geht hier um ein Signal für unseren Sport und um unseren Zusammenhalt in unserem Verein! Sollte sich kurzfristig die Gesundheitslage verschlechtern, darf jeder seine Teilnahme an einer Meisterschaft (rechtzeitig mindestens 14 Tage vor dem jeweiligen Starttermin) absagen.

Unsere Schützenvereinigung wird im Sommer dieses Jahres den Sportbetrieb auf weitere Outdoor-Sportarten ausdehnen. Dazu errichten wir auf unserem Freigelände eine kleine Überdachung von der Eingangstüre am Luftdruckstand entlang bis zur Wand des 50m Standes. Nach Fertigstellung nutzen wir dies, um mit weiteren Outdoor-Sportarten unseren Sportbetrieb auszubauen. Dazu zählt u.a. das Bogenschießen und das Blasrohrschießen (wird eine neue Meisterschaftsdisziplin des Deutschen Schützenbundes) sowie das bereits 2018 begonnene Sommerbiathlon unserer Jugend auf unserem Gelände. Wir wollen damit den Mitgliedern neue Impulse und Gelegenheiten für Freizeitsportaktivitäten geben und auch neue Mitglieder von Jung bis Alt für unseren Verein begeistern. Das Projekt wird gefördert von der WESPE Allianz der Gemeinden Haibach, Bessenbach, Laufach, Sailauf und Waldaschaff. Wir erhalten hier eine großzügige Unterstützung beim Bau sowie bei der Anschaffung der Sportgeräte. Wir stellen unseren Sport als Gegenleistung bei einigen „offenen“ Wettbewerben wie etwa „Tag der offenen Tür“ oder „Ortspokalschießen“ etc. der Bevölkerung vor und geben interessierten Bürgern dieser Gemeinden die Möglichkeit, unsere Sportarten kennenzulernen. Dieses Projekt wollen wir möglichst bis Juni 2021 realisieren. Wer Lust und Zeit hat mitzuhelfen, meldet sich bitte bei mir. Wir wollen möglichst direkt nach Ostern mit den Baumaßnahmen beginnen.

Die Lüftung im 50m Kleinkaliberstand ist mittlerweile eingebaut, wir warten jetzt noch auf die Fertigstellung durch den Elektriker, um den KK-Stand vorläufig in Betrieb nehmen zu können. Die Fertigstellung des KK-Standes (Estrich, Beleuchtung, schalldämmende Decke und Wände, renoviertes Zielhaus) ist dann ab Herbst dieses Jahres vorgesehen.

Ab sofort dürfen wir wieder in kleinen Gruppen auf unserem 25m Pistolenstand trainieren. Dafür haben wir wieder unseren Onlinemelder freigeschaltet. Dort können sich die Kurzwaffenschützen für ein Training anmelden. Die Teilnehmerzahl ist abhängig von den Inzidenzwerten die jeweils am Trainingstag vorliegen. Deshalb gilt folgende Regelung für die nächsten Wochen:

Maximal 5 Personen aus 2 Haushalten gleichzeitig am Schießstand!

Gehen die Inzidenzwerte über 100, dann sind die Regeln strenger. Bewegen sich die Werte unter 50, können wir den Stand voll belegen (siehe BSSB-Infos).

Der Onlinemelder ist vorerst freigeschaltet für jeweils max. 1 Stunde mit 2 Personen. Ihr könnt Euch gerne in die Warteliste eintragen bzw. mir eine E-Mail schicken, sofern die Stände belegt sind. Sollten sich freie Kapazitäten ergeben, ist ein Nachrücken durchaus möglich. Evtl. hängen wir auch am Samstag noch eine Stunde (17 bis 18 Uhr) dran. Am Samstag hat Reiner Baumann Standaufsicht, am Sonntag Bernd Adam. Ich selbst werde auch vor Ort sein und alle Schützen in die neuen Regeln einweisen! Eine gemeinsame Zusammenkunft im Vereinsheim ist aktuell noch nicht möglich.

Ab frühestens 22. März 2021 kann das Landratsamt bzw. das Bayerische Gesundheitsministerium den kontaktfreien Sport im Innenbereich zulassen, d.h. dass wir ab dieser Woche evtl. unseren Luftdruckstand wieder öffnen können. Was dann möglich ist, regelt zunächst die tagesaktuelle Inzidenz. Die weitere Entscheidung liegt dann beim Schützenmeisteramt, wie oft und wann wir den geschlossenen Schießstand öffnen. Auch hier werden wir zeitnah wieder einen Onlinemelder freischalten. Sobald wir wieder mit dem Jugendtraining einsteigen, wird unsere Jugendleitung alle Jugendlichen über die WhatsApp-Gruppe informieren. Infos darüber geben Euch Andre Roth und Claudia Find.

Es gelten nach wie vor unsere Hygienekonzepte vom Vorjahr bis das aktuelle Rahmenhygienekonzept des BSSB vorliegt. Diese sind unbedingt einzuhalten!

Die Beiträge werden diese Woche eingezogen und wir bitten Euch uns treu zu bleiben, damit wir unser Vereinsleben weiter erfolgreich fortsetzen können.

Hier sind die aktuellen BSSB-Infos zum nachlesen:

BSSB-Info – Aktuelles zur Covid-19-Pandemie – Stand 08-03-2021

Auszug der BSSB-Info vom 11.03.2021

Der BSSB bietet allen Mitgliedern bis Ende des Jahres ein kostenloses Digital-Abo der Bayerischen Schützenzeitung an. Ihr könnt Euch hier mit Eurer Schützenausweisnummer registrieren und bekommt die BSZ jeden Monat per Email ins Haus. Hier geht es zur Registrierung für das Gratis-Abo Schützenzeitung at home: https://veranstaltungen.bssb.de/index.php?id=6&no_cache=1&tx_bssbv_pi1%5Bveranstaltungen%5D=1016

Nutzt die Gelegenheit für die BSZ – das Kontingent ist begrenzt und sehr begehrt!

Hier sind die Terminpläne der Bezirksmeisterschaften und Bayerischen Meisterschaft 2021:

2021_BezM_Terminplan

2021_BayM_Zeitplan

2021_BayM_Uebersicht

Herzliche Schützengrüße und bleibt gesund!

Volker Rühle, 1. Schützenmeister

Überarbeitung unserer Homepage

Hallo liebe Mitglieder!

Ich überarbeite gerade etwas unsere Homepage und habe viele neue Bilder in den verschiedenen Kategorien eingestellt. Wir werden auch an den einzelnen Rubriken in den nächsten Tagen kleine Veränderungen vornehmen. Schaut bitte immer wieder mal rein!

In dieser ereignislosen Zeit versuche ich Euch ein wenig Abwechslung in den Alltag reinzubringen und lasse Euch in viele schöne Erinnerungen unseres langen Vereinslebens blicken. Wir haben erstmals auch alle Schützenkönige unseres Vereines hier veröffentlicht!

Herzliche Grüße und bleibt geusnd!

Euer Vorstand

„Unser“ Kilian wurde 88!

Unsere „lebende Chronik“ Kilian Kittel wurde heute 88 Jahre alt und erfreut sich für sein Alter in bester Gesundheit.

Ich durfte ihm heute zu seinem Geburtstag gratulieren ünd überbrachte ihm einen Essensgutschein von unserem Vereinsmitglied Markus Heller für seine Gaststätte „Old Church“.

Kilian und ich fachsimpelten in dieser schwierigen Zeit über die „guten alten 70er“ als ich als junger Bursch zum Schützenverein kam. Er kümmert sich nach wie vor aktiv um unsere Chronik und holte wieder alte Ordner mit Rundenwettkampfzetteln aus den frühen 70ern raus. Damals war er viele Jahre unser Sportleiter und Schießmeister. Auch für das ereignisarme Jahr 2020 hat er einen großen vollen Ordner daheim und heftet jeden Bericht aus dem Main-Echo und dem Mitteilungsblatt ab genauso wie sämtiche Rundschreiben, Einladungen, Plakate usw. – alles was irgendwie mit unserem Schießsport zu tun hat.

Lieber Kilian, bleib uns hoffentlich noch viele Jahre erhalten und vor allem so wie Du bist…

Volker Rühle, 1. Schützenmeister

Weihnachtsgrüße und Jahresbrief des 1. Schützenmeisters

 

An alle Mitglieder der

Schützenvereinigung Hubertus-Alpenjäger Haibach

 

Jahresbrief 2020 des 1. Schützenmeisters zum Jahreswechsel

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Mitglieder!

das Jahr 2020 wird in denkwürdiger Art und Weise in unsere Geschichtsbücher eingehen – nachdem wir 2019 unser Jubiläumsjahr so großartig feiern konnten, kam dieses Jahr die Vollbremse für unser Vereinsleben, in sportlicher als auch in traditioneller und kameradschaftlicher Hinsicht. Nach den Gaumeisterschaften 2020 mussten alle weiteren Meisterschaften auf Verbandsebene abgesagt werden. Wir haben es immerhin noch geschafft, eine offene Bezirksmeisterschaft für alle Luftdruckdisziplinen im Oktober in der Haibacher Kultur- und Spothalle durchzuführen. Es sollte die einzige höherwertige Meisterschaft in ganz Bayern sein, die stattgefunden hat. Nachdem zunächst bei vielen eine gewisse Skepsis über eine mögliche Durchführung herrschte, waren wir im Nachhinein alle sehr froh und wurden für unseren Mut belohnt, diese Meisterschaft mit rund 500 Startern ausgetragen zu haben, wenn auch keine Cafeteria bewirtschaftet werden durfte. Herzlichen Dank nochmal an alle Mitglieder, die dazu beigetragen und mitgeholfen haben.

Alle geplanten Veranstaltungen im Schützenhaus mussten abgesagt werden, die Kerb wurde abgesagt und auch unser Hubertustag mit Königsproklamation musste erstmals in der Vereinsgeschichte ausfallen. Die Königsfamilie bleibt ein weiteres Jahr im Amt. So gab es finanziell in diesem Jahr auch ein großes Loch in unserer Vereinskasse, da diese geplanten Einnahmen alle weggefallen sind. Zum Glück haben wir einige Zuschüsse von der Regierung für unsere Umbaumaßnahmen erhalten und wir haben uns dadurch gut über Wasser gehalten. Im Sommer nutzten wir die Gelegenheit aufgrund des günstigen Heizölpreises unseren großen Öltank erstmals seit sehr langer Zeit komplett füllen zu lassen, sodass wir die nächsten Jahre für die Wintermonate gut gerüstet sind. Für unsere Pistolenabteilung bekamen wir von der Gemeinde Haibach über 10 Ster Holz aus dem Waldbestand rund um das Schützenhaus kostenlos zur Verfügung gestellt – unsere Mitglieder haben dies dankend weiterverarbeitet, sodass wir auch hier für mehrere Jahre mit Brennholz eingedeckt sind.

Unsere Jahreshauptversammlung war die einzige Gelegenheit für die Mitglieder, sich zu treffen und wir hielten diese Versammlung im August mit Abstand im Freien auf unserer grünen Wiese ab – auch einmalig in der Geschichte. Es bleibt mir dieses Jahr leider auch der jährliche Weihnachtsbesuch unserer Ehrenmitglieder verwehrt, auf den ich immer sehr viel Wert gelegt habe. Dennoch werde ich Euch zumindest in Haibach eine Kleinigkeit vor die Haustür stellen und diese Zeilen dazulegen. Unsere Mitgliederzahl ist in diesem Jahr bisher sehr stabil geblieben – bitte bleibt unserem Verein weiter treu, auch wenn aktuell leider kein Vereinsleben möglich ist. Wir waren zuletzt gerade in der Jugendarbeit sehr aktiv und wollen das unbedingt weiter fortsetzen. Auch jedes passive Mitglied ist wichtig als Unterstützung für den Verein.

Im Herbst haben wir unsere Baumaßnahmen im 50m Stand vorangetrieben und die neue Zuluftanlage eingebaut. Dafür wurde die im Winter durchgeführte Crowdfunding-Spendenaktion bei der Raiba Aschaffenburg verwendet, um einen Großteil der Rechnung zu bezahlen. Im Frühjahr werden wir die Baumaßnahmen weiter fortsetzen und mit den Estricharbeiten beginnen sowie eine neue Schallschutzdecke und Beleuchtung einbauen.

Leider wurden im Sommer durch den Starkregen und anderer witterungsbedingter Einflüsse in den letzten Jahren unsere Dächer undicht (Wasser dringt in beide Stände ein) und es müssen beide Flachdächer im gesamten Luftdruckstand und im Pistolenstand neu gedeckt bzw. gründlich saniert werden. Ein entsprechender Zuschussantrag läuft gerade bei der Regierung, damit wir baldmöglichst mit der Durchführung dieser Arbeiten beginnen können. Mit den Zuschüssen ist eine Sanierung Zug um Zug möglich, ohne unsere Vereinskasse komplett zu plündern. Wir benötigen aber hierzu nochmals jede helfende Hand unserer Mitglieder sowie die eine oder andere Materialspende oder kleine finanzielle Zuwendung.

Nachdem es dieses Jahr auch keine Weihnachtsfeier gab und damit auch keine Tombola, haben wir uns etwas einfallen lassen. Wir haben noch jede Menge Vereinschroniken, Jubiläumsnadeln, Vereinsservietten und Vereinsjubiläumskugelschreiber im Bestand, die wir Euch gerne in einer Sonderaktion zur Unterstützung des Vereins anbieten (siehe Beiblatt). Hier kann jeder ein wenig mithelfen, damit diese Jubiläumsartikel ihre Verwendung finden und nicht im Keller liegen bleiben. Gerade in der jetzigen Zeit ist eine Vereinschronik für Familienmitglieder, Freunde und Bekannte ein schönes kleines Geschenk. Nutzt bitte die Gelegenheit zum Erwerb bei der Vorstandschaft.

Für die aktiven Schützen habe ich hier noch ein paar wichtige Informationen für das kommende Sportjahr.

Die im Frühjahr abgebrochenen Rundenwettkämpfe wurden im Spätsommer beendet. Es konnte wenigstens diese Saison auf Gauebene einigermaßen regulär fertig geschossen werden und unsere Luftgewehrschützen holten uns zwei Meistertitel nach Haibach. Die 3. und 4. Luftgewehrmannschaft steigen damit in die Gauoberliga bzw. in die Gauliga auf.

Die Saison 2020/2021 wurde im Oktober als Fernwettkampf gestartet und musste dann aus bekannten Gründen im November auf unbestimmte Zeit unterbrochen werden. Wann wieder Rundenwettkämpfe möglich sind, wissen z. Zt. wahrscheinlich nur die Götter. Realistisch gesehen wird es wohl mindestens Februar/März 2021 bis wir wieder in die Schützenhäuser zur Ausübung unseres Sportes dürfen – Einzeltraining vielleicht etwas früher, Wettkämpfe wohl eher etwas später.

Die Gaumeisterschaften 2021 haben wir bereits Mitte Oktober begonnen und es wurde ein Großteil der Disziplinen ausgetragen. Seit November ist aber auch hier nichts mehr möglich und die Meisterschaften wurden unterbrochen. Jetzt gibt es allerdings vom Landessportausschuss eine neue Vorgabe für die Bezirke und Gaue zur entsprechenden Umsetzung. Eine Meisterschaftsebene muss zur Qualifikation zur Landesmeisterschaft 2021 geopfert werden, da es sonst vom Terminplan her viel zu eng wird und die Meldungen zur nächsten Ebene kaum einzuhalten sind. Die Sportleitung des Schützenbezirkes Unterfranken hat sich mit allen Gausportleitern beraten und einstimmig den Beschluss gefasst, eine komplette offene Bezirksmeisterschaft 2021 auszutragen. Dies hat zur Folge, dass die Gaumeisterschaften vorerst nicht weitergeführt werden bzw. irgendwann auf freiwillige Art im Sommer ausgetragen werden können. Die Gaumeisterschaften zählen allerdings in diesem Jahr nicht als Qualifikation zur Bezirks- oder Landesmeisterschaft.

Alle Schützen, die an der Bezirksmeisterschaft im Frühjahr nach Ostern bis Mitte Mai teilnehmen wollen, melden sich bitte bei unserem Sportleiter Roger Find, da dies eine offene Bezirksmeisterschaft ohne Limitfestsetzung ist und sich jeder Starter für jede Disziplin anmelden muss. Eine ZIS-Meldung gibt es dieses Jahr daher nicht.

Die Deutsche Meisterschaft ist nach wie vor in vollem Umfang für den Sommer 2021 geplant. Eventuell wird hier an mehreren Wettkampforten geschossen. Auch für Bayerische Meisterschaft im Juni und Juli bleibt der Vorbehalt, auf verschiedene Wettkampforte auszuweichen um die Starteranzahl besser zu verteilen. Dies bleibt vorerst abzuwarten.

Ob wir im Gau unsere große Luftdruckmeisterschaft in Haibach noch austragen können, hängt vom Termin ab wann die Kultur- und Sporthalle wieder geöffnet wird. Der geplante Termin Anfang Februar wird aber nicht zu halten sein. Ebenso bleibt offen, ob und wann wir die restlichen Gaumeisterschaften 2021 austragen werden. Die Bezirksmeisterschaft Luftgewehr ist für das Wochenende 17./18.04.2021 in der Haibacher Kultur- und Sporthalle geplant. Ob dann die Landesmeisterschaft im Sommer ausgetragen wird, entscheidet sich auch erst wahrscheinlich im März 2021. Auf jeden Fall gibt es auch hier große Veränderungen hinsichtlich der Durchführung und der Teilnehmerzahl mit wesentlich höheren Limitzahlen in vielen Disziplinen. Aufgrund der Hygieneauflagen und der geringeren Standkapazitäten wird es 2021 bestimmt einige Einschränkungen geben. Es bleibt immer abzuwarten, was uns die jeweils gültige Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gestattet.

Hoffen wir, dass zumindest das Training bald wieder möglich sein wird. Vermutlich wird das aber zuerst auch nur in den Disziplinen möglich sein, die im Freien stattfinden.

Wir bitten Euch für das neue Jahr weiterhin um Geduld und Ausdauer, bis wir unseren Sport wieder ausüben können und das Schützenhaus für Vereinsabende sowie sonstige Veranstaltungen öffnen dürfen.

Zum Abschluss bleibt mir nur noch ein herzliches „DANKE“ an alle Mitglieder für das kollegiale Miteinander in dieser schwierigen Zeit zu sagen. Die Einsatzbereitschaft bei Arbeitsdiensten war gut und gibt Hoffnung für die anstehenden Maßnahmen. Es sind zwar meist immer die gleichen die mithelfen, aber vielleicht gesellt sich ja in Zukunft auch noch der (bzw. die) eine oder andere dazu. Nur wenn wir im Verein zusammenhalten, mit anpacken und möglichst auch verschiedene politische Ansichten auf unserem Vereinsgelände außen vor lassen, sind wir auch für die Zukunft gut gerüstet. Ich habe noch einiges mit Euch vor – bitte helft mit, damit wir unser Schützenhaus vernünftig modernisiert in den kommenden Jahren für uns nutzen können – sportlich und für Veranstaltungen und private Feierlichkeiten unserer Mitglieder sowie Freunde und Bekannte. Ich persönlich wünsche mir für die Zukunft baldmöglichst in unserem Verein wieder viele gemeinsame gemütliche und kameradschaftliche Stunden mit Euch im Kreise unserer Schützenfamilie!

Ich wünsche Euch allen erholsame, entspannte Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Jahr 2021 – bleibt vor allem fit und gesund!

Herzliche Schützengrüße

Volker Rühle

1. Schützenmeister

  

Weihnachtsaktion als Tombolaersatz für Jubiläumsartikel 100 Jahre SV Haibach

Wir haben Euch ein Jubiläumspaket mit folgenden Artikeln zusammengestellt:

2x Vereinschronik

2x Jubiläumsnadel (wahlweise 2x Böllernadel oder je 1x Vereins-PIN und 1x Böllernadel)

1x Jubiläumskugelschreiber mit Smartphonehalter

50 Vereinsservietten

Komplett für 15 € in bar erhältlich bei der Vorstandschaft oder einfach 15 € auf unser Vereinskonto überweisen mit dem Betreff „Weihnachtstombola“ (IBAN: DE95795500000000056309 Sparkasse Aschaffenburg) und wir bringen es Euch vorbei!

Zusätzlich haben wir noch unsere Krawattennadel für 8 € sowie das Böllerabzeichen für 5 € pro Stück im Bestand und zu verkaufen – beides sind Sonderanfertigungen für uns in limitierter Auflage!

 

 

Krawattennadel und Böllerabzeichen