Aktuelle Vereinsnachrichten

Ergebnisse der Festscheibengewinner vom Jubiläums-Schützenfest und Bildergalerie


Hier sind die Gewinner unserer Jubiläumsscheiben und Festschützenkönige:


Jubliäumsehrenscheibe – Ehrengäste


1. Stellv. Bezirksschützenmeister Uli Schmitt
2. Landrat Prof. Dr. Ulrich Reuter
3. Werner Schreck (Schützenmeister Patenverein Schweinheim)

Jubiläumsehrenscheibe – Vereinsmitglieder

1. Michelle Find
2. Holger Welzbacher und Oliver Klein

Festschützenkönig

1. Anna Lenk 34 Teiler
2. Ira Gotthardt 64 Teiler
3. Roland Homes 68 Teiler

Jugendfestschützenkönig


1. Romy Großmann 6 Teiler
2. Moritz Roth 85 Teiler
3. Marcel Otto 183 Teiler

Die Scheiben der Gewinner werden beschriftet und anschließend den beiden Festschützenkönigen beim Helferfest im Schützenhaus überreicht. Die großen Jubiläumsehrenscheiben erhalten einen Ehrenplatz im Schützenhaus.


Der Termin für das Helferfest wird zeitnah bekanntgegeben.

Eine große Bildergalerie zu unserem Schützenfest mit über 1000 Bildern findet Ihr unter folgendem Link: https://photos.app.goo.gl/APVMpiqcvY1jf5jXA

Die Bilder sind chronologisch nach dem Festablauf geordnet und stehen in hoher Qualität zum Download bereit!
Ein großer Bericht über unser Schützenfest folgt in der kommenden Woche im Main-Echo in der Vereinsbeilage „Unser Echo“.

Oktoberfestfahrt München 21./22.09.2019

Bitte meldet Euch verbindlich und zügig für die Teilnahme am Münchner Oktoberfestzug im Schützenhaus an. Ansprechpartner hierfür sind Volker Rühle und Dieter Hock. Für diesen Festzug sind mittlerweile auch die Trachten-Hüte für die Damen und Herren eingetroffen und können im Schützenhaus abholt werden. Wir vertreten offiziell den Schützenbezirk Unterfranken und repräsentieren die Gemeinde Haibach beim Oktoberfestzug mit Live-Interview in der ARD während des Zuges.

Herzliche Schützengrüße

Volker Rühle, 1. Schützenmeister

DANKE

Wir sagen DANKE für ein tolles Schützenfest in Haibach

  • allen Haibacher Gästen, die so zahlreich an den drei Festtagen bei uns waren
  • allen Besuchern aus Nah und Fern
  • den zahlreichen Schützenvereinen und Böllergruppen
  • allen Helfern und Kuchenbäckerinnen (ihr ward ein hervorragendes Team)
  • der verständnisvollen Nachbarschaft
  • der Gemeinde Haibach
  • den Gasthelfern der Vereine Alemannia, Cosmos, Heinat- und Geschichtsverein sowie der Feuerwehr für die Absperrungen und unseren Nachbarn Mandolinenfreunde für die Stromunterstützung – auf Euch ist Verlass!
  • den Musikkapellen im Zelt und an den Festzügen
  • Pfarrer Erich Sauer und der Musikkapelle Edelweiß für den feierlichen Gottesdienst
  • den Firmen Dachdeckerei Otter und Fuhrunternehmen Sauer für die Unterstützung vor und während des Festes

Ihr habt alle maßgeblich dazu beigetragen, dass wir ein tolles dreitägiges Schützenfest feiern durften!

Herzliche Schützengruße

Volke Rühle, 1. Schützenmeister

Aufstieg der 1. Luftgewehr-Mannschaft in die 2. Bundesliga Süd

Sensationeller Aufstieg in die 2. Bundesliga Luftgewehr!

Unsere 1. Luftgewehrmannschaft fuhr als krasser Aussenseiter zum Aufstiegswettkampf auf die Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück. Dabei ging die junge Truppe rotzfrech in den 1. Wettkampf und schoss neuen Mannschaftsrekord und damit auch die Tagesbestleistung mit 1952 Ringen! Auch beim 2. Wettkampf am Nachmittag zeigten sie eine starke Leistung mit 1934 Ringen. Dies reichte für den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd! Insgesamt kämpften 9 Mannschaften um die beiden Aufstiegsplätze. Die Mannschaft wurde am Samstag beim Ehrenabend gebührend von allen Gästen und von Schirmherr Prof. Dr. Winfried Bausback (MdL) emfangen!

100 Jahre Schützenvereinigung Hubertus-Alpenjäger Haibach – Ehrenabend/Aufstieg in die 2. Bundesliga/67. Ufr. Bezirksschützentag


Kommers- und Ehrenabend 100 Jahre Schützenvereinigung

Im festlich dekorierten Schießsaal feierten wir am Samstag unseren Ehrenabend zum 100jährigen Bestehen unter der Schirmherrschaft von Staatsminister a.D. Prof. Dr. Winfried Bausback. Eingeladen waren dazu unsere Mitglieder sowie der gesamte Bezirksbeirat des Schützenbezirkes Unterfranken, Mitglieder des bayerischen Landesschützenmeisteramtes (2. Landesschützenmeister Jürgen Sostmeier, Landessportleiter Karl-Heinz Gegner und Landesdamenleiterin Sandra Horcher), Vertreter unserer sechs Patenvereine, unser Bürgermeister Andreas Zenglein und der Vereinsringvorsitzende aus Haibach, Alexander Kunkel.
Im vollbesetzten Festsaal wurde der Abend mit einem 3-Gänge Menü, zubereitet und serviert von der Gaststätte „Old Church“ unter der Leitung von unserem Mitglied Markus Heller, begonnen. Im Anschluss folgte die offizielle Begrüßung durch unseren Schützenmeister Volker Rühle. Unser Schirmherr Winfried Bausback hielt eine eindrucksvolle Festrede zum Jubiläum unserer Schützenvereinigung und bedankte sich, dass er die Schirmherrschaft übernehmen durfte. Danach folgten Grußworte von Bürgermeister Andreas Zenglein sowie vom Vereinsringvorsitzenden Alexander Kunkel. Beide bedankten sich bei unseren Mitgliedern, dass wir immer mit dabei sind, wenn die Gemeinde oder die VG zu Veranstaltungen rufen und wir die Gemeinde Haibach bis auf Bundesebene im Schießsport repräsentieren.
Gauschützenmeister Reinhold Köppel, Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie und unser Schützenmeister Volker Rühle zeichneten dann Mitglieder für die großen Verdienste in unserem Verein und im Gau sowie im Schützenbezirk Unterfranken aus. Dabei erhielten Michelle Find, Katja Seitz und Ludwig Hock die Bayerische Verdienstnadel in Grün. Franz Sauer, Jürgen Rothaug und Peter Fürste wurde das Gauehrenzeichen in Grün verliehen. Claudia Find und Bernd Adam erhielten das Gauehrenzeichen in Silber. Anja Bürki wurde bereits vorab beim Gauschützentag in Schimborn das Gauehrenzeichen in Gold überreicht. Stephan Seitz und Michael Staab bekamen das Protektoratsabzeichen des Bayerischen Sportschützenbundes von Herzog Franz. Roger Find erhielt die Bayerische Ehrennadel in klein Gold und Dieter Hock die Deutsche Ehrennadel in Gold aus den Händen von Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie.
Für die jahrzehntelangen Verdienste in unserem Verein wurden unsere Ehrenmitglieder Karl Welzbacher, Erhard Hock und Ehrenschützenmeister Reinhold Reß mit dem Deutschen Protektoratsabzeichen ausgezeichnet. Karl Welzbacher wurden zudem für 60jährige Mitgliedschaft im bayerischen und deutschen Schützenbund die beiden goldenen Mitgliedsnadeln ausgehändigt.
Als Höhepunkt wurden vier Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. In einer kleinen Laudatio wurde unser ehemaliger Schützenmeister Manfred Kuhn, unser langjähriger Gerätewart Gerhard Jahn, das langjährige aktive Mitglied Johann Beck und unser großer Gönner und Unterstützer sowie langjähirges Mitglied (seit 1962) Peter Otter für die hohen Verdienste in unserem Verein die besondere goldene Ehrenurkunde zur Ehrenmitgliedschaft unter großem Applaus der anwesenden Gäste von unserem Schützenmeister Volker Rühle überreicht.

Zum Abschluss des offiziellen Teils des Ehrenabends wurde eine halbstündige, eindrucksvolle Bilderschau auf Großleinwand aus 100 Jahren Vereinsleben der Haibacher Schützen gezeigt. Diese Bilderrevue wurde unter großem Aufwand von Claus Hock (HGV Haibach) zusammengestellt und präsentiert. Herzlichen Dank dafür! Besonders unsere Ehrenmitglieder waren sehr gerührt und sichtlich beeindruckt über Hunderte von Bildern, die hier aus einigen Archiven zusammengetragen wurden. Dieter und Ludwig Hock sowie Volker Rühle mussten eine Vorauswahl von weit über 1000 Bildern treffen, die in dieser Bilderschau gezeigt wurden. Vielen Dank an alle, die diese Bilder zur Verfügung gestellt haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an alle Mitglieder und Gasthelfer (Team des „Old Church“ Haibach, Thekenbesatzung durch die Alemannia Haibach, Bedienungen, Dekoteam usw.), die zum Gelingen dieses Ehrenabends zum Auftakt unserer Jubiläumsfeierlichkeiten beigetragen haben!

Aufstieg zur 2. Bundesliga Luftgewehr perfekt!

Unter stehendem Applaus wurde unserer 1. Luftgewehrmannschaft ein Empfang bereitet. Sie waren tagsüber auf der Olympiaschießanlage in München-Hochbrück als Vizemeister der Bayernliga zum Aufstiegswettkampf in die 2. Bundesliga eingeladen. Beim ersten Wettkampf am Vormittag schossen unsere Schützen neuen Mannschaftsrekord und Tagesbestleistung aller Mannschaften mit überragenden 1952 Ringen (Wettkampfschnitt aller 5 Schützen von über 390 Ringen). Am Nachmittag mussten sie nochmals an den Schießstand und bestätigten mit 1934 Ringen ihr aktuelle Topform. Dabei zeigte sich die Mannschaft im wichtigsten Wettkampf des Jahres auf dem absoluten Leistungshöhepunkt. Durch die beiden hochklassigen Wettkämpfe belegte unsere Mannschaft unter neun startenden Mannschaften aus Bayern und aus der Oberpfalz den zweiten Platz. Dieser berechtigt zum Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd des Deutschen Schützenbundes. Michelle Find war zugleich beste Einzelschützin des gesamten Wettkampfes in München auf absolutem Top Bundesliga-Niveau mit 396 und 394 Ringen.
Nach der Rückkehr aus München wurde die Mannschaft im neuen Schützendirndl und Schützenanzug gebührend von allen Gästen empfangen. Dies war das absolute Sahnehäubchen zu diesem Ehrenabend und die Mannschaft erhielt allerhöchstes Lob, besonders von den anwesenden Sportfunktionären aus allen Ebenen des bayerischen Schützenbundes. Schützenmeister Volker Rühle organisierte kurzfristig ein kleines Überraschungsgeschenk für unsere erfolgreichen Schützen Michelle Find, Ludwig Hock, Natascha Klein, Justin Kuhn und Katja Seitz sowie Trainer Alfons Schneider. Aufgrund seiner Verdienste für unseren Verein wurde dabei unserem Trainer die silberne Vereinsnadel überreicht.

Die Einzelergebnisse unserer Schützen:
Michelle Find 396 und 394 Ringe
Ludwig Hock 395 und 390 Ringe
Natascha Klein 389 und 384 Ringe
Justin Kuhn 388 und 389 Ringe
Katja Seitz 384 und 377 Ringe

67. Unterfränkischer Bezirksschützentag in Haibach

Zum vierten Mal war Haibach Gastgeber zum unterfränkischen Bezirksschützentag. Am Samstagmittag waren wir zum Bürgermeisterempfang im Rathaus zusammen mit dem Bezirksbeirat des Schützenbezirkes Unterfranken eingeladen. Im Anschluss daran fand im Schützenhaus die Bezirksbeiratssitzung zur Vorbereitung des Bezirksschützentages statt. Für die Partner und Partnerinnen wurde ein Rahmenprogramm zum Kloster Schmerlenbach unter Leitung von Dieter Hock organisiert.
Am Sonntagvormittag gab es zum Auftakt einen Festgottesdienst in der Haibacher Bruder-Klaus Kirche. Pfarrer Erich Sauer und vor allem unsere befreundeten Musiker der Kapelle Edelweiß zelebrierten einen wunderbaren Gottesdienst, der vor allem auch durch die musikalische Auswahl höchsten Anklang unter den Gastbesuchern fand. Knapp 40 Schützenfahnen waren bereits zum Gottesdienst anwesend.
Beim anschließenden Schützenzug zogen 66 Schützenfahnen und Vereine mit weit über 500 Schützen aus ganz Unterfranken (bis zur Rhön und Haßberge/Steigerwald) hinter der Blaskapelle Edelweiß und zwei weiteren Blaskapellen aus Soden und Gailbach in einem beeindruckenden großen Festzug zur Kultur- und Sporthalle. Dort wurden auf dem Sportplatz alle Teilnehmer mit kräftigen Saluten der Böllerschützen des Schützengaues Main-Spessart empfangen.
Vielen Dank an die Anwohner für das Schmücken der Häuser und Straßen und an die Feuerwehr Haibach für das Absperren der Straßen. Ihr habt bleibenden Eindruck bei unseren Gästen aus nah und fern hinterlassen und unsere Gemeinde hervorragend präsentiert!

Zum Auftakt der Jahreshauptversammlung des Schützenbezirkes Unterfranken in der vollbesetzten Kultur- und Sporthalle gab es hier auch nochmal großes Lob von allen Politikern aus dem Bundestag und Landtag sowie vom Landrat für den Aufstieg unserer jungen Mannschaft (alles Eigengewächse aus der eigenen Jugend mit einem Altersschnitt von 19 Jahren).
Die komplette Bewirtung erfolgte durch den Schützenverein Haibach. Ein herzlicher Dank gilt allen Helfern für die Durchführung dieses Kraftaktes! Unser Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie hat uns eine großzügige Spende zu einem Helferfest für diese mehr als gelungene Veranstaltung zugesagt!

DANKE
Eine Reihe von unseren Gästen aus München, aus dem Bezirk, aus unserer Gauvorstandschaft und von Vereinen aus unserem Gau sowie einige Ehrenmitglieder aus unserem Verein haben sich zwischenzeitlich schriftlich, mündlich und persönlich bei mir für das mehr als gelungene Wochenende bedankt. Das Schützenmeisteramt schließt sich den Dankesworten gerne an. Die letzten Wochen waren hart, aber sie haben sich gelohnt. Dafür gebührt allen Helfern aus unserem Verein sowie freiwilligen Mithelfern aus dem Bekannten- und Freundeskreis unser ganz besonderer Dank! Wir sind sehr stolz auf Euch und Ihr habt unseren Verein weit über das normale Maß hinaus mit Eurem Einsatz hervorragend repräsentiert! Herzlichen Dank an alle!
Euer Vorstand