Aktuelle Vereinsnachrichten

Bezirksmeisterschaft Luftgewehr in Haibach verschoben!!

Hallo liebe Sportfreunde,

aufgrund der aktuellen Gesundheitslage hat der Schützenbezirk Unterfranken die bevorstehende unterfränkische Bezirksmeisterschaft Luftgewehr ausgesetzt und verschoben.

Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben, sobald die Gesundheitslage eine Meisterschaft in dieser Größenordnung wieder zulässt!

 

Volker Rühle

Bezirkssportleiter Schützenbezirk Unterfranken

Rundschreiben an alle Mitglieder

An alle Mitglieder der

Schützenvereinigung Hubertus-Alpenjäger Haibach

Unsere Crowdfunding Aktion bei der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg wurde diese Woche gestartet und es können ab sofort Spendengelder eingezahlt werden (siehe Jahresbrief 2019).

Unser Kleinkalibergewehrstand 50m ist ab sofort wegen Baumaßnahmen gesperrt, weil wir Auflagen des Landratsamtes Aschaffenburg erfüllen müssen. Im Frühjahr muss zunächst eine Zuluft Anlage eingebaut werden. Hier kümmert sich federführend Dieter Hock um den Einbau.

Für jede gespendete Summe zu diesem Projekt gibt die RV-Bank die gleiche Summe bis zu einer Gesamthöhe von 5.000 € dazu (Beispiel: Mitglied „XY“ spendet 50 € – die RV-Bank gibt 50 € dazu, sind insgesamt 100 € Spende für den Verein). Eure Spende, egal in welcher Höhe, wird also durch die Bank verdoppelt! Die Einzahlungen müssen über folgenden Link vorgenommen werden:

https://aschaffenburg.viele-schaffen-mehr.de/kk-stand

Sollte jemand damit nicht zurechtkommen, helfe ich gerne dabei. Bitte ruft mich auf dem Mobiltelefon an. Die Anmeldung bei der RV-Bank zur Überweisung ist ganz einfach. Bereits angemeldete „FANS“ haben es noch einfacher und alle Facebook Nutzer können  auch über Facebook direkt auf diesen Link zugreifen. Erste Spenden sind bereits eingegangen.

Durch diese Förderaktion brauchen wir voraussichtlich unsere Vereinskasse nicht allzu sehr belasten. Bitte helft deshalb je nach Kräften und Möglichkeiten mit! Herzlichen Dank dafür.

 

Neuigkeiten und Ergebnisse von den Rundenwettkämpfen

Luftgewehr:

In der Unterfrankenliga war unsere zweite Mannschaft zu Gast in Marktsteft. Beim ersten Wettkampf erzielten wir den erhofften Sieg. Helena, Anja und Stephan holten die Einzelpunkte zum Mannschaftssieg.
Marktsteft 1 : Haibach 2    2 : 3 Punkte
Helena Böning (380 Ringe), Anja Bürki (380 Ringe), Peter Fürste (370 Ringe), Roger Find (360 Ringe), Stephan Seitz (378 Ringe)
Beim Wettkampf am Nachmittag musste sich Roger Find leider im Stechschuss geschlagen geben und wir verloren denkbar knapp gegen den Tabellennachbarn aus Bischbrunn. Anja und Stephan holten die Einzelpunkte. Damit stehen wit weiterhin auf einem Mittelfeldplatz.

Haibach 2 : Bischbrunn 1    2 : 3 Punkte
Helena Böning (375 Ringe), Anja Bürki (377 Ringe), Peter Fürste (379 Ringe), Roger Find (373 Ringe), Stephan Seitz (383 Ringe)

Haibach 3 : Schweinheim 1 1495 : 1455 Ringe
Carolin Roth (382 Ringe), Claudia Find (379 Ringe), Franziska Seitz (369 Ringe), Franziska Seitz (365 Ringe)

Niedersteinbach 1 : Haibach 4 1102 : 1099 Ringe
Michael Staab (370 Ringe), Natascha Sauer (365 Ringe), Lukas Weber (364 Ringe)

Haibach 5 : Michelbach 1 1071 : 1059 Ringe
Volker Rühle (363 Ringe), Nadine Find (359 Ringe), Holger Welzbacher (349 Ringe), Ersatz Dieter Hock (310 Ringe)

Luftpistole:
Haibach 1 : Michelbach 1 1328 : 1368 Ringe
Michael Staab (345 Ringe), Matthias Straub (343 Ringe), Timo Schreck (332 Ringe), Berthold Fath (308 Ringe)

Sportpistole:
Sulzbach 1 : Haibach 1 1092 : 950 Ringe
Bernd Adam (255 Ringe), Andreas Baumann (242 Ringe), Pius Bartel (235 Ringe), Timo Schreck (218 Ringe)

Glattbach 2 : Haibach 2 926 : 977 Ringe
Michael Staab (266 Ringe), Harald Hock (259 Ringe), Berthold Fath (227 Ringe), Andre Roth (225 Ringe)

Haibach 3 : Blankenbach 2 912 : 928 Ringe
Klaus Arnold (257 Ringe), Patrick Arnold (249 Ringe), Michael Bauecker (219 Ringe), Norbert Kullmann (187 Ringe)

Am Sonntag, 01.03.2020 findet der nächste Unterfrankenliga-Heimwettkampftag unserer zweiten Luftgewehrmannschaft im Schützenhaus statt. Das Schützenhaus ist ganztägig mit Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen zu den Wettkämpfen geöffnet. Zuschauer sind gerne willkommen.

Herzliche Schützengrüße und noch einen schönen Fasching wünscht Euch Euer Vorstand

Heimwettkampftag der 2. Bundesliga Luftgewehr

Am Sonntag wehte Bundesligaluft im Sportschießen mit dem Luftgewehr in der Haibacher Kultur-und Sporthalle. Die Gastgeber aus Haibach schießen in der 2. Bundesliga Süd des Deutschen Schützenbundes und waren Ausrichter der Heimwettkämpfe gegen die Mannschaften der FSG Kempten und des SV Petersaurach (Mittelfranken). Weiterhin war die Mannschaft des Eichenlaub Saltendorf (Oberpfalz) in Haibach zu Gast.

Während die Gastmannschaften jeweils mit hochkarätigen Nationalmannschafts-Schützen aus Österreich und der Schweiz antraten, schossen die Gastgeber mit ausschließlich mit Eigengewächsen aus der eigenen Jugend. Für Haibach war das leider ein aussichtsloses Unterfangen. Ging es doch an diesem Wettkampftag noch um den Aufstieg für Kempten und um den Abstieg der drei restlichen Mannschaften.

Die beiden Wettkämpfe am Mittag waren daher mit Spannung zu erwarten.

Haibach schoss gegen Kempten und verlor mit 1:4 Punkten. Für die Haibacher  Mannschaft konnten Michelle Find und Natascha Klein ihre gewohnten Leistungen abrufen. Bei den anderen Schützen merkte man doch die Nervosität beim Wettkampf vor heimischem Publikum.

Petersaurach schoss gegen Saltendorf und siegte recht deutlich mit 4:1 Punkten.

Am Nachmittag ging es für die Haibacher Schützen gegen Petersaurach. Die Haibacher Mannschaft steigerte sich, musste sich aber trotzdem gegen starke Gegner mit 1:4 Punkten nach Stechen geschlagen geben. Michelle Find schoss einen überragenden Wettkampf, leistete sich aber im letzten Schuss eine „9“, die ihr anschließend im Stechen zum Verhängnis werden sollte. Ihr Gegner aus Österreich, Stefan Rumpler, schoss genau wie Michelle Find 396 Ringe und so musste ein Stechen die Entscheidung bringen. Dieses war höchstspannend und auf allerhöchstem Bundesliganiveau. Nach vier gleichen Schüssen beider Schützen brachte erst der fünfte Stechschuss die Entscheidung. Michelle Find schoss eine 10,4, Stefan Rumpler eine 10,5. So ging auch dieser Punkt nach Petersaurach. Zum Ausklang des Wettkampftages sicherlich das absolute Highlight des Tages mit unglücklichem Ausgang für Haibach.

In der zeitgleichen Paarung traf die Mannschaft aus Kempten auf die Schützen von Saltendorf. Der Wettkampf endete 3:2 Punkte für Saltendorf.

Damit ist die Wettkampfsaison in der 2. Bundesliga vorbei. Haibach und Saltendorf schießen im kommenden Jahr wieder in der Bayernliga Nord-West bzw. Bayernliga Nord-Ost.

Bilder vom Wochenende folgen sobald sie vorliegen!

 

Ergebnisse der vier Bundesliga Begegnungen:

 Hubertus-Alpenjäger Haibach : FSG Kempten

1908 : 1924 Ringe                                      1 : 4 Punkte

Michelle Find  – Sandro Greuter (Schweiz)      393 : 395 Ringe

Katja Seitz – Barbara Fricke                                380 : 387 Ringe

Justin Kuhn – Marie-Nadine Müller                  377 : 389 Ringe

Ludwig Hock – Susanne Angeli                         370 : 385 Ringe

Natascha Klein – Thomas Fischer                     388 : 368 Ringe

Hubertus-Alpenjäger Haibach : SV Petersaurach 2

1923 : 1943 Ringe                                      1 : 4 Punkte

Michelle Find – Stefan Rumpler (Österreich)  396 : 396 Ringe

nach dem 5. Stechschuss                                   10,4 : 10,5 Ringe

Katja Seitz – Rene Neudecker                            386 : 387 Ringe

Justin Kuhn – Justus Ott                                      382 : 395 Ringe

Ludwig Hock – Lisa Schmidt                               380 : 379 Ringe

Natascha Klein – Lena Betz                                379 : 386 Ringe

SV Petersaurach 2 : Eichenlaub Saltendorf 2

1948 : 1935 Ringe                                      4 : 1 Punkte

Stefan Rumpler – Victoria Müller (Österreich) 396 : 390 Ringe

Rene Neudecker – Doris Kühnl                          394 : 383 Ringe

Justus Ott – Petra Käsz                                         392 : 391 Ringe

Anja Herbst – Julia Helgert                                  382 : 388 Ringe

Lisa Schmidt – Stefan Aichinger                        384 : 383 Ringe

 FSG Kempten : Eichenlaub Saltendorf 2

1928 : 1932 Ringe                                                 2 : 3 Punkte

Sandro Greuter – Victoria Müller                       397 : 392 Ringe

Barbara Fricke – Doris Kühnl                              382 : 385 Ringe

Marie-Nadine Müller – Petra Käsz                     390 : 385 Ringe

Susanne Angeli – Julia Helgert                            385 : 389 Ringe

Thomas Fischer – Michael Stahl                         374 : 381 Ringe

 

Schießleitung: Bezirkssportleiter Volker Rühle

Kampfrichter: Landessportleiter Karl-Heinz Gegner (Würzburg)