Schnuppertraining für Bogenschießen am Sonntag, 10.10.2021

Die Haibacher Schützen bieten erstmals nach Eröffnung der Outdoorschießanlage ein öffentliches Schnuppertraining zum Bogenschießen an.

Interessierte Bürger (ab 8 Jahren) können sich hier registrieren und vorab anmelden:

https://www.supersaas.de/schedule/SVHaibach/BOGENSCHIESSEN

oder mit dem QR-Code:

Wir bieten in Zukunft monatlich zunächst 1x sonntags die Möglichkeit, kostenlos in das Thema „Bogenschießen“ einzusteigen. Dazu räumen wir verschiedene Zeitfenster ein, die über eine App gebucht werden können. Gerne können wir auf Nachfrage auch das Blasrohrschießen zusätzlich mit anbieten. Dies fand besonders bei Kleinkindern und Grundschülern großen Anklang. Beim Outdoorschießsport gilt bei uns die 3G-Regel auf dem Außengelände nicht, sondern nur in geschlossenen Räumen. Wir halten aber auch Selbsttests zum Selbstkostenpreis vor. Getränke gibt es bei uns zu vereinsinternen Preisen zu kaufen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch, um unseren tollen Schießsport kennenzulernen!

Das nächste Schnupperschießen ist für den Sonntag, 07.11.2021, 14 Uhr vorgesehen.

Volker Rühle, 1. Schützenmeister

Eröffnung der Outdoor-Schießanlage am Kerbsonntag

Eröffnung der Outdoor-Schießanlage des Schützenvereins Haibach

Am Kerbsonntag wurden auf dem Gelände des Haibacher Schützenvereins die neuen Sportarten den Haibacher Bürgern erstmals präsentiert. Bei herrlichem Wetter fanden rund 500 Besucher den Weg in den Waldabteilung „Buch“ zu den Haibacher Schützen. Viele Familien mit ihren Kindern durften die verschiedensten Sportarten wie Bogenschießen, Blasrohrschießen und Sommerbiathlon ausprobieren. Weit über 150 Kinder und Jugendliche und auch viele Erwachsene nutzen die Möglichkeit, mit dem Bogen oder dem Blasrohr als auch mit dem Lichtgewehr bzw. einer Lichtpistole oder einem Biathlongewehr ihre Schießkünste zu testen. Unter Anweisung der bayerischen Landesreferenten im Blasrohrschießen (Jürgen Woodfin und Georg Bergmann) hatten besonders die Kinder viel Spaß auf Zielscheiben oder Luftballons zu schießen. Beim Bogenschießen durften wir auf die Unterstützung von Frank Deutsch (Vereinsübungsleiter bei den Bogenschützen in der Schellenmühle) zurückgreifen, der zusammen mit den Verantwortlichen aus Haibach den ganzen Tag alle Hände voll zu tun hatte, um dem Andrang beim Bogenschießen Herr zu werden. Die Haibacher Schützen haben sich 20 neue spezielle vereinseigene Blasrohre und 8 neue Bögen für alle Altersklassen angeschafft, um neue Interessenten und Mitglieder für ihren Verein zu begeistern und zu gewinnen. Auf drei großen Bogenscheiben und vier Blasrohrscheiben gibt es in Zukunft auch einmal monatlich (sonntagnachmittags) die Möglichkeit für alle Bürger aus nah und fern kostenlos diese Sportarten auszuprobieren. Durch die Ausübung der Sportarten im Freien gibt es hier aktuell auch keine 3G-Regel oder ähnliches zu beachten.

Nachdem lange Zeit keine Sportveranstaltung möglich war, nutzten die Haibacher Schützen die Gelegenheit, zur Kerb auch alle Haibacher Bürger zu einzuladen. Es gab erstmals wieder eine größere Veranstaltung unter freiem Himmel bei schönem Wetter, Bierwagen und Biertischgarnituren sowie Bratwürste und Steaks vom Grill. Für die Kinder gab es eine Art „Schießolympiade“ – sie konnten bei den verschiedenen Schießsportarten auch kleine Preise gewinnen und mit nach Hause nehmen. Auch die neuesten Lasergewehre und Laserpistolen von verschiedenen  Firmen, die hochwertige Schießsportgeräte herstellen, fanden großen Anklang bei den Gästen. Niemand musste mit leeren Händen gehen…

Das Projekt wurde großzügig unterstützt aus einem Regionalbudget der Kommunalen Allianz WEstSPEssart, die bei der Eröffnung durch Tina Germer vertreten war.

Am Sonntag, 10.10.2021 bieten wir von 14 bis ca. 17 Uhr wieder die Möglichkeit, kostenlos das Blarohrschießen und das Bogenschießen auszuprobieren. Wir freuen uns sehr, dass die Eröffnung einen großen Anklang bei der Bevölkerung gefunden hat und bieten gerade Kindern und Jugendlichen, aber auch den Erwachsenen eine Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen.

Anmeldung hier mit QR-Code:   

Sommerbiathlon bei den Haibacher Schützen

Deutsche Meister im Sommerbiathlon 2021

v.l. Bürgermeister Andreas Zenglein, 1. Gauschützenmeister Reinhold Köppel, Tina Germer (WESPE Kommunale Allianz), Paula Dieser (2fache Deutsche Schülermeisterin), Urs Fischer, Lukas Bürki (3facher Deutscher Schüler Vizemeister), Volker Rühle (1. Schützenmeister Haibach)

Eine neue Trendsportart entwickelt sich bei den Haibacher Schützen. Bei der Eröffnung der Outdoor-Schießanlage gab es einen kleinen Bürgermeisterempfang für die erfolgreichen Schüler und Jugendlichen der Sommerbiathlonabteilung. Paula Dieser wurde zweifache Deutsche Meisterin in der Schülerklasse weiblich beim Sprint und mit der Bayernstaffel. Im Einzellauf kam sie auf den vierten Platz. Lukas Bürki wurde dreifacher Deutscher Vizemeister in der Schülerklasse männlich im Sprint, im Einzel und mit der Bayernstaffel. Urs Fischer belegte in der Jugendklasse beim Sprint Platz 5 und im Einzel Platz 7. Die drei Biathleten trainierten über das ganze Jahr hart für die Deutschen Meisterschaften in St. Andreasberg im Harz und wurden jetzt mit ihren Leistungen dafür belohnt.

Laufen und Schießen – das ist die Kombination der Sommerbiathleten des Deutschen Schützenbundes. Die Disziplinen sind ähnlich dem Winterbiathlon, die Gewehre und die Klappscheiben fast identisch mit der Ausrüstung der Winterbiathleten. Bei der Eröffnung der Schießanlage präsentierten die drei mehrmals täglich ein „Shoot-Out“ für die Gäste und ließen auch die Haibacher Bürger einmal auf eine Biathlonanlage schießen.

Wer Interesse an dieser Sportart hat, ist gerne dazu eingeladen, hier einmal reinzuschnuppern. Die Trainingszeiten sind aktuell bis zum Winter noch in der Regel am Sonntagvormittag. Gelaufen wird eine Crossstrecke um das Haibacher Schützenhaus. Interessierte melden sich bitte über unsere Homepage bei uns. Wir bieten dann gerne einmal tiefere Einblicke in diese schöne Sportart – besonders für Jugendliche – an. Los geht’s in einem Alter ab 8 Jahren für Schüler mit einem speziellen Biathlonlasergewehr, das sich das originale Gewehr nur durch einen Laserlauf unterscheidet. Ab 12 Jahren darf man dann mit einem Luftgewehr schießen.

Volker Rühle, 1. Schützenmeister