Lukas Bürki holt Doppel-Gold bei seinem ersten Weltcup Start in Auer (Südtirol)


Am Pfingstwochenende fuhr Lukas Bürki mit der DSB-Equipe bestehend aus 12 Athleten zum diesjährigen Weltcup nach Auer (Südtirol) in die dortige Target-Sprint Arena.
Nominiert wurde er von der Bundestrainerin nach seinem Doppelsieg (im Einzelrennen und im Single Mixed Team zusammen mit Hanna Cruchten für Haibach) bei der bayerischen Meisterschaft Anfang Mai in Reisbach.
Am Samstag wurden die Einzelrennen ausgetragen, am Sonntag folgten die Wettbewerbe für die Single Mixed Teams. Lukas qualifizierte sich als Vorlaufsieger für das Finale. Dieses gewann er in einer Zeit von 4:07:48 min mit einem Vorsprung von vier Sekunden vor seinen Nationalkaderkollegen Benjamin Guggenmos und Christoph Limmer. Die drei deutschen Athleten verwiesen mit ihren hervorragenden Leistungen das gesamte internationale Teilnehmerfeld auf die restlichen Plätze. Am Sonntag startete Lukas zusammen mit Alena Weinmann (Württemberg) für das Team GER 1. Auch hier gab es ein gesamtdeutsches Podest, das von der Mannschaft GER 1 mit knappem Vorsprung von 1,3 Sekunden (aus zwei Wertungsläufen) angeführt wurde. Moderiert wurden die Wettkämpfe vom Stadionsprecher des Biathlonzentrums aus Antholz.

Spannende Wettkämpfe wurden den Zuschauern vor einer wunderschönen Kulisse bei herrlichem Pfingstwetter geboten und die Ergebnisse lassen aus bayerischer Sicht auf eine erfolgreiche Weltmeisterschaft in Dingolfing Mitte Juli 2024 hoffen.
Der nächste Weltcup findet vom 28-30. Juni 2024 in Hombrechtikon bei Zürich in der Schweiz statt. Die Nominierung der deutschen Athleten hierfür erfolgt nach der DSB-Trophy in Suhl (15./16.06).

Quelle: Bericht des DSB vom 22.05.24
https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/news/weltcup-target-sprint-auer-dsb-team-muss-sich-am-schiessstand-steigern

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

2 Bayerische Meistertitel im Target-Sprint für Lukas Bürki in Reisbach (Niederbayern)

Bei der bayerischen Meisterschaft im Target Sprint im Bayernpark in Reisbach (4./5. Mai) konnte Lukas auch in seinem ersten Jahr in der Juniorenklasse den bayerischen Titel nach Haibach bringen. Er siegte in der Einzelwertung am Samstag mit der schnellsten Gesamtzeit nach zwei Wertungsläufen. Auch im Single-Mixed Team konnte sich das Team aus Haibach am Sonntag den ersten Platz sichern. Hier wurde ebenfalls in zwei Wertungsläufen das Team Haibach mit Lukas und seiner Partnerin Hanna Cruchten Bayerischer Meister bei den Junioren und so wurde auch hier der Titel von letztem Jahr für Haibach verteidigt.

Durch diese Leistungen wurde Lukas für den Weltcup in Auer (Südtirol) am Pfingstwochenende nominiert und wird dort Teil der Deutschen Nationalmannschaft sein.

Herzliche Glückwünsche zu diesen Erfolgen!

Lukas Bürki bayerischer Meister im Einzelrennen

Lukas Bürki mit Patnerin Hanna Cruchten bayerischer Meister im Single-Mixed Team

Lukas Bürki gewinnt seinen ersten internationalen Titel – mit Gold und Silber erfolgreich beim ISSF Grand Prix Target Sprint in Ungarn

Beim ISSF Grand Prix Target Sprint im ungarischen Hódmezővásárhely (20./21. April) startete Lukas Bürki in seinem ersten Einsatz für die Deutsche Nationalmannschaft am Samstag im Einzelrennen in der Juniorenklasse männlich und belegte dabei mit knapp 3 Sekunden Rückstand auf den Sieger in einer Zeit von 4:06,54 Minuten einen hervorragenden 2. Platz in einem Starterfeld von 12 Biathleten. Am Sonntag lief er zusammen mit Jana Landwehr (Dortmund) bei den Erwachsenen das Single-Mixed Rennen, bestehend aus 9 Mixed-Teams. Die beiden holten sich hier die Goldmedaille mit komfortablem Vorsprung von über 16 Sekunden in einer Zeit von 7:23,00 Minuten. Nach zwei nationalen Sichtungswettkämpfen fuhr eine Abordnung von sieben Athleten des DSB zum Grand Prix nach Ungarn, um sich mit den Athleten aus Italien, Ungarn, Serbien, Schweiz und Großbritannien zu messen. Der erste Grand Prix der International Shooting Sport Fédération im Jahr 2024 war zugleich eine erste Standortbestimmung für die deutschen Target Sprinter zur Vorbereitung für die Weltmeisterschaft im Juli in Dingolfing. Die endgültige Nominierung der Biathleten zur WM erfolgt erst im Juni. Nach jedem Wettkampf wird von der Nationaltrainerin festgelegt, wer zu den internationalen Weltcups fährt.
Die kommenden Stationen auf dem Weg zur Heim-WM:

– DSB-Trophy und Bayerische Meisterschaft in Reisbach (Niederbayern) 04.-05.05.2024
– ISSF Weltcup Auer/Südtirol, ITA 17.-19.05.2024
– DSB-Trophy Steinwenden 02.06.2024
– DSB-Trophy Suhl 15.-16.06.2024
– ISSF Weltcup Hombrechtikon (Zürich), CH 28.-30.06.2024
– ISSF Weltmeisterschaft Dingolfing 18.-21.07.2024

Ein langer, intensiver Weg zur WM, bei der die deutschen Athleten dann in Top-Form sein wollen, um ganz vorne mitzumischen.

Herzliche Glückwünsche zu dieser Leistung!

Infos und Ergebnisse zu diesem Grand Prix findet Ihr hier auf der Homepage des DSB:

https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/news/target-sprint-hodmezovasarhely-neun-medaillen-fuer-dsb-athleten

https://www.dsb.de/fileadmin/DSB.DE/NEWS/NEWS_2024/TS_Erg_2024_04_21_Ungarn.pdf

Siegerehrung Einzelrennen: 2. Platz für Lukas Bürki

Siegerehrung Single Mixed Team: 1. Platz für das Team Jana Landwehr/Lukas Bürki