Aktuelle Vereinsnachrichten

Neue Infos vom BSSB und der Bayerischen Staatsregierung – ab 08.06.2020 wieder voller Schießbetrieb möglich!

BSSB-Info – Aktuelles zur Covid-19-Pandemie – Stand 26-05-2020

Hallo liebe Mitglieder!

Unter diesem Link findet Ihr die neuesten Infos zur vollständigen Wiederaufnahme des Schießsports – vorerst zum Trainingsbetrieb – unter den entsprechenden Hygieneschutzmaßnahmen.

Auch hierfür werden wir uns Gedanken machen und eine Reservierungsliste für die Schießstände Luftgewehr und Luftpistole hier auf der Homepage einstellen.

Das Training wird ausschließlich nur über Vorreservierung möglich sein.

Die Vereinsgaststätte muss nach wie vor geschlossen bleiben.

Für das Jugendtraining wird es gesonderte Infos über die Jugendleitung geben.

Viele Grüße

Volker Rühle

Pistolenstand ab sofort wieder für den Schießbetrieb geöffnet

Liebe Mitglieder!

Nachdem die Bayerische Staatsregierung wieder einen Teil der Sportarten freigegeben hat, öffnen am kommenden Wochenende wieder den 25m Stand. Hierzu gibt es in Zukunft einiges im Rahmen des Hygiene-Schutzgesetzes zu beachten. Der Trainingsbetrieb ist nur mit vorheriger Anmeldung über Doodle im Internet möglich. Auskünfte erteilen Volker Rühle, Andre Roth und Bernd Adam. Pro Durchgang sind nur noch max. 5 Personen gleichzeitig möglich (incl. Standaufsicht). Wir schießen daher in Zukunft mit  2 Schützen auf der linken Seite und 2 Schützen auf der rechten Seite des Pistolenstandes. Dazwischen bleibt immer ein Stand frei. Vorläufig bleibt es beim Training am Samstagmittag. Bei genügend Nachfrage können wir uns über zusätzliche Schießzeiten unterhalten.
Ebenfalls wieder mit dem Trainingsbetrieb begonnen hat unsere Sommerbiathlon-Abteilung am Sonntagvormittag.
Der Luftdruckstand und der Gaststättenbetrieb bleiben weiterhin vorerst geschlossen. Wir hoffen auf eine Öffnung nach den Pfingstfeiertagen.

Hier ist der Link zur Reservierung eines Schießstandes:

https://doodle.com/poll/uintixk6qqahikt4bafzhaha/private?utm_campaign=poll_invitecontact_participant_invitation_with_message&utm_medium=email&utm_source=poll_transactional&utm_content=participatenow-cta

Spendenaktion der Raiffeisenbank Aschaffenburg

Die Crowdfunding Spendenaktion für die Lüftungsanlage unseres 50m Standes wurde am Wochenende erfolgreich abgeschlossen. Es kam ein Betrag von über 10.000 € zusammen. Herzlichen Dank an alle Spender! Nach den Pfingstfeiertagen werden wir die entsprechenden Spendenquittungen ausstellen und aushändigen. Falls noch jemand eine Spende für den KK-Stand leisten möchte –  bitte an unsere Schatzmeisterin Claudia Find wenden. Wir werden jetzt umgehend die entsprechenden Firmen mit dem Lüftungsbau beauftragen und im Juni mit den Eigenleistungen beginnen.

Herzliche Schützengruße und wir sehen uns wieder am Schießstand…

Euer Vorstand

Teilöffnung der Schießstände

Hallo zusammen,

es gibt zum Teil gute Neuigkeiten für uns Sportschützen.

Heute mittag ist von der Staatsregierung ein Teil der Schießstände wieder zur Benutzung freigegeben worden.

Bevor hier jetzt aber alle auf den Schießstand rennen wollen, gibt es im Vorfeld einige wichtige Punkte zu klären und entsprechende Hygienemaßnahmen einzuleiten.

Wir werden uns in der Vorstandschaft schnellstens Gedanken machen, damit der 25m Stand wieder geöffnet wird. Dazu ist im Vorfeld erst ein Arbeitsdienst notwendig!

Für den Schießbetrieb werden dann gesonderte Schießzeiten mit vorheriger Anmeldung erforderlich.

Einfach kommen und schießen wie bisher ist vorerst leider nicht machbar. Max. sind 5 Personen gleichzeitig möglich (auf dem Stand und im Vorraum zusammen)!

Wir werden einen Trainingsplan ausarbeiten und schnellstens hier bekanntgeben.

Der Wirtschaftsbetrieb ist weiterhin nicht gestattet.

Weitere Infos folgen…

Im nachstehenden Link findet Ihr das Schreiben vom Bayerischen Sportschützenbund:

https://www.bssb.de/bssb/BSSB-Info_-_Aktuelles_zur_Covid-19-Pandemie_-_Stand_13-05-2020.pdf

Also bitte keine Panik -alles wird gut!

Viele Grüße und bleibt gesund!

Volker

Rundschreiben an alle Mitglieder – Ostern 2020

Liebe Mitglieder!

In Zeiten wie diesen ist es nicht einfach, positive Nachrichten an Euch zu vermitteln.

Normalerweise hätten wir in dieser Woche unser traditionelles Ostereierschießen durchgeführt. Das Schützenhaus sowie die Schießstände sind nach wie vor jedoch auf unbestimmte Zeit geschlossen – wie alle anderen Vereinsheime und Restaurants auch. Ich glaube nicht, dass wir unser Schützenhaus vor Mai wieder öffnen dürfen, das hängt allerdings von der Entscheidung der Regierung ab, wann die ersten Lockerungen möglich sind. Diese werden jedoch mit heftigen Auflagen verbunden sein.

Eine wichtige Auflage wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in der Öffentlichkeit auf engem Raum sein. Da es jedoch nichts Vernünftiges auf dem Markt zu kaufen gibt, habe ich mich auf die Suche nach einer Lösung gemacht und bin auch fündig geworden. Als Alternative zu Papiermasken und selbstgenähten Stoffmasken gibt es sogenannte „Spritzschutzvisiere“ aus stoßfestem und bruchsicherem Polycarbonat (hochwertiges Acrylglas). Diese werden hier im Landkreis in einem handwerklichen Familienbetrieb hergestellt und u.a. an das Klinikum Aschaffenburg sowie viele Alten- und Pflegeheime, Ärzte und Apotheken etc. geliefert. Ich kenne diese Firma seit vielen Jahren und habe mit dieser direkten Kontakt aufgenommen und Musterteile erhalten. Da es in den kommenden Wochen einen Riesenansturm auf diese Artikel geben wird, kann ich Euch nur empfehlen, sich diese anzuschauen und davon Gebrauch zu machen. Ich kann Euch im Auftrag des Herstellers die Spritzschutzmasken bzw. –visiere im Zweierpack für 25 € ins Haus liefern. Das ist ein Hammerpreis, der sich wohl nicht lange halten lässt, da das Material teurer werden wird. Bei Abnahme von größeren Mengen sind kleine Nachlässe möglich. Wenn Interesse besteht, meldet Euch bitte schnellstens bei mir (wie lange die Visiere lieferbar sind, kann ich nicht sagen, die Nachfrage ist gewaltig). Ich versuche unseren Mitgliedern hier zu helfen, damit sie nicht irgendwelchen Abzockern auf den Leim gehen. Hier sind zwei Bilder  davon (Vor- und Rückseite): Es sind Einheitsgrößen, die sich an jede Kopfgröße anpassen. Die Masken werden nach Ostern Pflicht werden beim Tragen in der Öffentlichkeit, vor allem beim Einkaufen, Bus fahren etc. Wenn wir das Vereinsheim wieder öffnen dürfen, werden wir diese Masken wohl auch benötigen, wenn wir hinter der Theke stehen bzw. wir uns auf engem Raum bewegen, z. B. beim Training. Diese Masken dienen in erster Linie dem Schutz der uns gegenüberstehenden Personen und zeugen von Respekt dem anderen gegenüber, damit wir beim Husten oder Niesen unsere Viren nicht weiterverteilen. Sie nützen jedem Träger aber auch als Tröpfchen Schutz von anderen Personen auf sich. Sie sind vor allem für Brillenträger bestens geeignet und sehr einfach mit Wasser oder Ethanol abwaschbar!

   

Nachdem uns ja in den nächsten Wochen und Monate alle Einnahmen wegbrechen, haben wir jetzt auch den Mitgliedsbeitrag für 2020 eingezogen. Wir haben weiterhin die aktuelle Situation genutzt, unseren Heizöltank etwas aufzufüllen, da das Heizöl aktuell sehr günstig ist.

Für unsere Spendenaktion bei der RV-Bank Aschaffenburg bitten wir insbesondere unsere KK-Gewehrschützen, jetzt ihre angekündigten Einzahlungen vorzunehmen, damit wir die Aktion in den nächsten Wochen abschließen können. Zwei Drittel sind schon einbezahlt. Hier nochmal der Link zur RV-Bank: https://aschaffenburg.viele-schaffen-mehr.de/kk-stand

Sollte jemand nicht damit zurechtkommen, nehmen wir auch das Geld in bar oder per Überweisung auf unser Vereinskonto an und machen dann eine Sammeleinzahlung auf dieses Konto. Meldet Euch dann bitte bei mir.

Der Lüftungsbauer war letzte Woche im Schützenhaus und hat mit Dieter Hock ein vernünftiges Angebot ausgehandelt. Den Auftrag wollen wir baldmöglichst erteilen, dann kann in ca. 10 Wochen mit dem Einbau begonnen werden und wir können wieder schießen. Danach entscheiden wir, ob der Stand komplett überdacht wird oder wir den 50m-Stand vorerst offen lassen. Nachdem dieses Jahr alle überregionalen Wettkämpfe und Meisterschaften ausfallen, haben wir hier nicht so viel Zeit verloren und können im Frühsommer mit den Vorbereitungen für den Lüftungseinbau beginnen. Wir wollen hier viele Tätigkeiten in Eigenleistung erbringen und es wird jede helfende Hand benötigt!

Es ist auf Bezirksebene in Planung, die Bezirksmeisterschaften im Laufe des Jahres bis zum Herbst auszutragen, sobald es die Freigabe dafür gibt. Die Rundenwettkämpfe sollen möglichst bis zu den Sommerferien zu Ende geschossen werden, ebenso die entsprechenden Auf- und Abstiegskämpfe, falls notwendig. Auch dafür werden wohl in Zukunft vorerst Schutzmasken bzw. Schutzvisiere (bei mehreren Personen auf engem Raum) nötig sein.

Für diejenigen, die sich neue Waffen anschaffen wollen, gilt es abzuwarten, welche Lösungen sich hier in Zusammenarbeit mit den Ordnungsämtern ergeben. Der DSB und BSSB wird sich darum kümmern. Wir werden das Bestmögliche für Euch rausholen damit die Waffen mit den entsprechenden nachgewiesenen Trainingseinheiten beantragt werden können. Im Laufe des Jahres ist auch wieder ein Sachkundelehrgang in Haibach in vorgesehen.

Für das bevorstehende Osterfest wünsche ich Euch vor allem beste Gesundheit!

Sobald es wichtige Neuigkeiten gibt, halte ich Euch auf dem Laufenden. Nach Wiedereröffnung des Schützenhauses werden wir dann baldmöglichst freitags einen Kameradschaftsabend ansetzen!

Herzliche Ostergrüße

Euer Vorstand